„Fluchtursachen – Was kann Deutschland, was können wir tun?“

Der Journalist Andreas Zumach referierte in Rees (aus „Journalist Zumach sprach in Rees über Flüchtlingspolitik“ NRZ 09.02.2017, Autor Maria Raudszus, Foto Thorsten Lindekamp)

Der Journalist und UNO-Korrespondent Andreas Zumach hielt einen Vortrag in Rees, zu dem die Reeser Flüchtlingsinitiative „Fremde werden Freunde“ und attac Niederrhein eingeladen hatten. Er forderte eine Weichenstellung in vielen politischen Bereichen, um den Menschen in ihren Heimatländern langfristig eine Perspektive bieten zu können. Um die Flüchtlingsströme dauerhaft in den Griff zu bekommen, hilft laut Zumach die zunehmende Abschottungspolitik Europas keineswegs. „Ohne eine konsequentere Menschenrechtspolitik in Europa und ohne gerechtere Wirtschaftsbedingungen werden wir den Flüchtlingsstrom nicht stoppen.“ Zumach forderte weiter ein massives Entschuldungsprogramm, ein Stopp der Rüstungsexporte in Krisengebiete. „Deutschland kann aber auch helfen durch eine gute Ausbildung der jungen Leute in handwerklichen Berufen.“ …

Flucht: Was kann Deutschland tun? (RP 09.02.2017, Autor Maria Raudszus, Foto Thorsten Lindekamp)

Journalist Zumach sprach in Rees über Flüchtlingspolitik (NRZ 09.02.2017, Autor Maria Raudszus, Foto Thorsten Lindekamp)

Journalist Zumach sprach in Rees über Flüchtlingspolitik (WAZ 09.02.2017, Autor Maria Raudszus, Foto Thorsten Lindemann)

Journalist Zumach sprach in Rees über Flüchtlingspolitik (IKZ 09.02.2017, Autor Maria Raudszus, Foto Thorsten Lindemann)

Rund 50 Interessierte waren in den kleinen Saal des Bürgerhauses gekommen (aus „Flucht: Was kann Deutschland tun?“ RP 09.02.2017, Autor Maria Raudszus, Foto Thorsten Lindekamp)

 

Videomitschnitt des Vortrages (5 Teile)
(siehe auch http://www.attac-niederrhein.de/AN_FestungEuropa.htm
und https://www.youtube.com/results?search_query=andreasZumachFluchtursachen+rees):


weiterführende Links:

Wie die europäische Politik Fluchtursachen schafft, sich jedoch ihrer Verantwortung zum Schutz der Flüchtenden entzieht (attac-netzwerk.de, 11.12.2015)

Handel mit dem globalen Süden: EPAs stoppen! (attac.de)

Was macht eigentlich mein Geld? Eine Broschüre für Verbraucher und Verbraucherinnen (urgewald.de, April 2014)

Bankwechsel: Krötenwanderung jetzt! Keine Investitionen in Waffen und Klimakiller (attac.de)

Stromanbieter wechseln: Ökostromanbieter Elektrizitätswerke Schönau (EWS)

Stromanbieter wechseln: Ökostromanbieter Greenpeace Energy

Stromanbieter wechseln: Ökostromanbieter LichtBlick

Stromanbieter wechseln: Ökostromanbieter Naturstrom

 

Ankündigung:
Fluchtursachen (7.2.2017) – Plakat (A4, fuer Druck MIT Rand) 12 (Deutsch)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Flüchtlinge, Fremde werden Freunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.