Teestube im Pius-Haus wieder eröffnet

Ab Donnerstag, dem 20.10.2016, von 15.00 bis 17.00 Uhr eröffnet die wöchentliche Teestube im Pius-Haus, Kapitelstr. 11, wieder.
Mit diesem Termin wird eine regelmäßige Möglichkeit zum Austausch, zur Unterhaltung und zum Tee- und Kaffeetrinken für Flüchtlinge und Ehrenamtliche mit und ohne Kindern geboten. Gerade in der dunkleren Jahreszeit bietet sich ein regelmäßiger Termin an, bei dem auch eventuell mal etwas gebastelt oder mal etwas vorgelesen werden kann.
Besonders Geflüchtete, die keinen Sprachkurs besuchen können, haben hier die Gelegenheit die Deutsch-Sprachkenntnisse zu intensivieren. Auf Dauer sollen zu dem Termin auch ausgewählte Bücher der Stadtbücherei zur Ansicht auslegt werden, um auf die neuen Angebote der Stadtbücherei für Migranten aufmerksam zu machen.
Wer bei der Teestube mitwirken möchte, ist herzlich willkommen und sollte sich melden bei: Ellen Lukas, Koordinierungsstelle Ehrenamt Flüchtlingshilfe, Tel.: 0152-234 824 73

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Schule und Studium, Flüchtlinge, Sprachvermittlung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.