Einladung zur Interkulturellen Woche Rees 2017

Das Koordinationsteam lädt ein (v.l.n.r.: Ludger Dahmen, St. Irmgardis Rees; Norbert Stephan, evang. Kirchengemeinde Rees; Ellen Lukas, Koordinationsstelle Ehrenamt und Flüchtlingshilfe Rees; Karl-Heinz Bövingloh, Fremde werden Freunde Rees; Norbert Müsch, Fremde werden Freunde Rees; Anne Wagner, Fremde werden Freunde Rees; Hans-Heinrich Müllers, ZUE Rees; Silja Böhling-Buhl, Fremde werden Freunde Rees)

Die evangelische und katholische Kirchengemeinde Rees, die Ahmadiyya Muslim Jamaat-Gemeinde Isselburg-Bocholt, die „Koordinierungsstelle Ehrenamt und Flüchtlinge Rees“, der Malteser Hilfsdienst als Betreiber der Zentralen Unterbringungseinrichtungen in Rees, das Natur- und Umwelbildungszentrum Wahrsmannshof und die Reeser Flüchtlingsinitiative „Fremde werden Freunde“ laden zur Interkulturellen Woche vom 17.-23. Mai 2017 unter dem Motto „Vielfalt verbindet“ ein.

Wir eröffnen die Interkulturelle Woche am Mittwoch, dem 17.5. um 18 Uhr im Bürgerhaus Rees mit gemeinsamem Musizieren, Singen und Tanzen; am Donnerstag dem 18.5. findet dann von 15 bis 19 Uhr ein Frühlingsfest auf dem Gelände der Zentralen Unterbringungseinrichtung Rees statt, gefolgt am nächsten Tag, Freitag 19.5., 16 bis 18 Uhr, von einer Premiere, nämlich einem Familiennachmittag auf dem Gelände des Natur- und Umweltbildungszentrums Wahrsmannshofs. Weiter geht es am Samstag, dem 20.5. von 15.30 bis 18 Uhr mit einem Grillfest auf dem Gelände der Gemeinschaftsunterkunft am Melatenweg und als Abschluß folgt am Dienstag, dem 23.5. ein Besuch der Moschee in Isselburg, Abfahrt am Schulzentrum um 18.30 Uhr.

IKW Rees 2017 – Plakat

Interkulturelle Woche beginnt morgen in Rees (RP 16.05.2017, Quelle RP)

In Rees treffen sich Menschen aller Kulturen zum Feiern (NRZ 16.05.2017)

Ankündigung in „inteREESsant.de“, Ausgabe Mai-August 2017, S. 5

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Flüchtlinge, Fremde werden Freunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.