Rees-Haldern: Selbstversorgergarten als Möglichkeit für die Halderner Bevölkerung und Flüchtlinge, sich näher kennenzulernen

Ein Garten für Flüchtlinge (RP 23.4.2016, Quelle RP)

Versorgungsgarten für Flüchtlinge (NRZ 23.4.2016, Autor unbekannt)

Auf dem schon zu früheren Zeiten als Hausgarten genutzten Grundstück an der evangelischen Kirche in Haldern soll es wieder wachsen und gedeihen. Aus dem Helferkreis kam die Idee, gemeinsam mit den Flüchtlingen vor Ort einen Selbstversorgergarten zu schaffen, in dem Obst und Gemüse angebaut und geerntet werden können – von jedem, der bei der Gartenarbeit mit anfasst, pflegt und harkt und kultiviert. Auch die Halderner Bevölkerung ist dazu eingeladen, die Neubürger beim gemeinsamen Gärtnern näher kennenzulernen. …
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/emmerich/ein-garten-fuer-fluechtlinge-aid-1.5925926
https://www.derwesten.de/staedte/emmerich/versorgungsgarten-fuer-fluechtlinge-aimp-id11760722.html

Dieser Beitrag wurde unter Flüchtlinge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.