Reeser Pastoralreferent Ludger Dahmen, auch aktiv bei der Integration von Flüchtlingen, wurde am Sonntag, dem 16. Juli 2017 in Messfeier verabschiedet

Mit einer besonderen Messe wurde Ludger Dahmen (Mitte, blaues Hemd) in St.Mariä Himmelfahrt verabschiedet (aus „Eine Messe des Dankes und der Trauer“, RP 17.07.2017, Autor Michael Scholten, Foto Markus van Offern)

Pastoralreferent Ludger Dahmen hatte 19 Jahre lang in den Bereichen Caritas, Caritas Shop, als Organisator für „Urlaub ohne Koffer“, wie auch bei Essen auf Rädern oder dem Projekt Essen am Markt, der aktiven Integration von Flüchtlingen und der Ökumene mit Pfarrer Stephan die Reeser Gemeinde mitgeprägt. Jetzt geht er neue Wege und wird zum 1. August Seelsorger am Sankt-Willibrord-Spital in Emmerich. „Fremde werden Freunde“ möchte sich hiermit für die langjährige gute Zusammenarbeit, u.a. auch bei der Mitorganisation der Interkulturellen Woche Rees, bedanken!

Eine Messe des Dankes und der Trauer (RP 17.07.2017, Autor Michael Scholten, Foto Markus van Offern)

„Herzliches Dankeschön für Dein ganzes Werk hier“ (NRZ 17.07.2017, Autor Alina Kingston)

Veröffentlicht unter Flüchtlinge, Fremde werden Freunde | Kommentare deaktiviert für Reeser Pastoralreferent Ludger Dahmen, auch aktiv bei der Integration von Flüchtlingen, wurde am Sonntag, dem 16. Juli 2017 in Messfeier verabschiedet

Spieletag für Familien am Sonntag, 25. Juni 2017

Die Jugendlichen des Firmvorbereitungskurses bieten am Sonntag, 25.06.2017, einen Spieletag für Familien mit Kindern an. Von 13.00 – 17.00 Uhr werden rund um die Reeser Pfarrkirche zahlreiche Spiele von ihnen betreut. Auch für Getränke und Waffeln wird gesorgt. Eingeladen sind alle Familien mit Kindern, besonders auch alle, die vor Krieg und Verfolgung geflüchtet  sind und in unserer Stadt wohnen und leben. Es soll für alle ein unbeschwerter Tag  bei Spiel und Spaß werden. Mit diesem Engagement wollen die Jugendlichen zeigen, dass unser Glaube  durch Wort und Tat bezeugt werden muss.

Spieletag für Familien (Pfarrnachrichten Pfarrgemeinde St. Irmgardis, 24. Juni – 02. Juli 2017)

Veröffentlicht unter Allgemein, Flüchtlinge, Jugendaktivitäten | Kommentare deaktiviert für Spieletag für Familien am Sonntag, 25. Juni 2017

Anpfiff für eine gemeinsame Kooperation: FC Horizont und Fortuna Millingen arbeiten zukünftig zusammen

Die Verantwortlichen von Fortuna Millingen und vom FC Horizont freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit und tauschen symbolisch ihre Wimpel (www.malteser-muenster.de, 08.06.2017)

Der FC Horizont INT. – Team of Nations ist ein einzigartiges Projekt aus der Malteser ZUE (Zentrale Unterbringungseinrichtung) in Rees: In diesem besonderen Fußballclub widmen sich Deutsche und Flüchtlinge gemeinsam dem Sport. Zuletzt gewann das Integrationsprojekt der Malteser sogar den Förderpreis Helfende Hand. Jetzt haben sich der FC Horizont und der Sportverein Fortuna Millingen zusammen getan. Unter dem Motto „Ankommen – fördern – integrieren“ kooperieren sie ab der Saison 2017/18 und verfolgen dabei gemeinsame Ziele, um die Integration geflüchteter Menschen durch die Kraft des Fußballs zu unterstützen. …

Anpfiff für eine gemeinsame Kooperation: FC Horizont und Fortuna Millingen arbeiten zukünftig zusammen (www.malteser-muenster.de, 08.06.2017)

Anpfiff für eine gemeinsame Kooperation: FC Horizont und Fortuna Millingen arbeiten zukünftig zusammen (www.fortuna-millingen.de)

FC Horizont Int. spielt jetzt bei Fortuna Millingen (RP, 22.06.2017, Quelle RP)

FC Horizont und Fortuna Millingen arbeiten zusammen (lokalkompass.de, 18.07.2017, AutorMiriam Dabitsch, Foto privat)

Veröffentlicht unter Flüchtlinge, Sport | Kommentare deaktiviert für Anpfiff für eine gemeinsame Kooperation: FC Horizont und Fortuna Millingen arbeiten zukünftig zusammen

Sprachpatin Christina Barends („Fremde werden Freunde“) gibt einer syrischen Familie seit eineinhalb Jahren Deutschunterricht und hilft ihr, das Leben in Deutschland zu verstehen

Sprachpatin Christina Barends (2. v. li.) erklärt Mohammad Almustafa (links), was nach dem amtlichen Schreiben zu tun ist. Die gesamte Familie nimmt bei ihr Sprachunterricht: Ahmed Almustafa (weiter von links), Amal Almustafa, Shilan Haji Mohamad, Alin (3), Bafrin (5), Omran Almustafa und Hilvan (1) (aus „Christina Barends lehrt Flüchtlingen Deutsch“, NRZ 30.05.2017, Autor Maria Rausdzus, Foto Diana Roos)

Einfach klingeln? Bei Leuten, die sie nicht kennt? Christina Barends fühlte sich etwas mulmig, als ihr ein Mitglied von „Fremde werden Freunde“ diesen Vorschlag machte. „Ich hatte von dem Treffen der Initiative in der Zeitung gelesen und bin hingegangen, weil ich etwas Zeit übrig habe und mich in der Flüchtlingsarbeit engagieren wollte“, erzählt die Haldernerin rückblickend. Sie fasste sich dann doch ein Herz und drückte auf den Klingelknopf. Das war Ende November 2015. Seither hat sie dort ‘zig Male geschellt. „Inzwischen sind wir ‘absolut Freunde’“, sagt sie strahlend und blickt in die Runde der achtköpfigen Familie. …

Christina Barends lehrt Flüchtlingen Deutsch (NRZ 30.05.2017, Autor Maria Rausdzus, Foto Diana Roos)

Wer Sprachpate werden möchte, muss kein Lehrer sein. Guter Wille reicht aus. Schließlich geht es darum, sprachliche Grundkenntnisse zu vermitteln. Wer Interesse an der Aufgabe hat, sollte sich im Koordinationsbüro bei Ellen Lukas melden: 02851/9673170.

Veröffentlicht unter Bildung, Schule und Studium, Flüchtlinge, Fremde werden Freunde, Sprachvermittlung | Kommentare deaktiviert für Sprachpatin Christina Barends („Fremde werden Freunde“) gibt einer syrischen Familie seit eineinhalb Jahren Deutschunterricht und hilft ihr, das Leben in Deutschland zu verstehen

Interkulturelle Woche Rees 2017 – Besuch der Moschee in Isselburg am Dienstag, dem 23. Mai 2017

Auf die freundliche Einladung der muslimischen Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat Isselburg fand sich ein Bus voller junger und älterer Interessierter verschiedenster Nationalität um 19.15 Uhr in der Moschee in Isselburg ein. Nach auch auf aktuelle terroristische Geschehnisse kritisch eingehenden Wortbeiträgen der anwesenden Religionsvertreter von evangelischer, katholischer und muslimischer Seite wurde gebetet und anschließend kam man in Kleingruppen in tiefergehende Gespräche. Nach Speiß und Trank ging es dann um 21 Uhr wieder zurück nach Rees.

Bait-ul-Nasir Moschee der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Isselburg

Veröffentlicht unter Flüchtlinge, Fremde werden Freunde | Kommentare deaktiviert für Interkulturelle Woche Rees 2017 – Besuch der Moschee in Isselburg am Dienstag, dem 23. Mai 2017

Interkulturelle Woche Rees 2017 – Grillfest auf dem Gelände der Gemeinschaftsunterkunft am Melatenweg am Samstag, dem 20. Mai 2017

Mit freundlicher Unterstützung von Beate Schams, „Arabische Spezialitäten“ Rees, wurde im Vorfeld eingekauft und zusammen mit Flüchtlingen Salate und andere Speisen zubereitet. Auch der Auf- und Abbbau von Zelten und Tischen und das Grillen ging Hand in Hand, so daß der teils windige aber überwiegend sonnige Nachmittag in guter Stimmung und im Gespräch miteinander verbracht wurde.

Veröffentlicht unter Flüchtlinge, Fremde werden Freunde | Kommentare deaktiviert für Interkulturelle Woche Rees 2017 – Grillfest auf dem Gelände der Gemeinschaftsunterkunft am Melatenweg am Samstag, dem 20. Mai 2017